Alpin Invest

Dolce-Vita-Feeling in Mitteldeutschland
Berlin 15. Juli 2020

Dolce-Vita-Feeling in Mitteldeutschland



Mit 3,6 Mil­lio­nen Über­nach­tun­gen ge­hör­te Leip­zig auch 2019 zu den Städ­ten mit dem größ­ten Tou­ris­mus-Wachs­tum Deutsch­lands. An die­sem Im­mo­bi­li­en­stand­ort so­wie im süd­li­chen Um­land sind wir seit über 25 Jah­ren tä­tig und im­mer wie­der neu ver­liebt in eine un­glaub­lich schö­ne Re­gi­on, die sich vom Braun­koh­le­ab­bau-Ge­biet zum Nah­erho­lungs­ort wan­del­te. Kaum eine Re­gi­on in Eu­ro­pa ist von ei­nem sol­chen land­schaft­li­chen Wan­del ge­prägt wie das Leip­zi­ger Neu­se­en­land di­rekt vor den To­ren der Mes­se­stadt.

Wo vor 10 bis 20 Jah­ren rie­si­ge Bag­ger bis zu 100 m tief nach Braun­koh­le gru­ben, gibt es nun Se­gel­boo­te in schö­nen Hä­fen, Ca­fés und Re­stau­rants, Rad­we­ge, schiff­ba­re Ka­nä­le, traum­haf­te Fe­ri­en­häu­ser und rie­si­ge Was­ser­flä­chen. Mehr als 23 Ta­ge­bau­lö­cher ver­wan­deln sich um Leip­zig und Hal­le, Bit­ter­feld und Bor­na in Seen — die Le­bens­qua­li­tät und der Frei­zeit­wert ver­bes­sern sich mit je­dem Jahr.

zum Vi­deo “20 Jah­re Flu­tung Süd­raum Leip­zig”…

Der größ­te See des Leip­zi­ger Neu­se­en­lands ist mit fast 10 km² Flä­che der Zwenkau­er See, der als High­light für Er­ho­lungs­su­chen­de und Was­ser­sport­ler viel zu bie­ten hat. Hier füh­len sich Seg­ler, Sur­fer, Padd­ler, Mo­tor­boot­fah­rer, SUPs und Ang­ler zu Hau­se und tau­sen­de Fahr­gäs­te der MS SANTA BARBARA ste­chen in See. Seit ei­ni­gen Jah­ren kann im Zwenkau­er See auch ge­taucht wer­den. Ober­halb des Zwenkau­er Ha­fens mit Re­stau­rants, Boots­ver­leih, Tou­rist-In­for­ma­ti­on und Fe­ri­en­woh­nun­gen be­fin­det sich ein Aus­stel­lungs­pa­vil­lon mit dem Mo­dell der Ab­raum­för­der­brü­cke AFB 18. Die Wald­ge­bie­te Eich­holz und Neue Harth la­den zu aus­gie­bi­gen Spa­zier­gän­gen und Wan­de­run­gen ein.

In den letz­ten Jah­ren sind vie­le jun­ge Fa­mi­li­en in das süd­li­che Um­land von Leip­zig ge­zo­gen — eine Er­folgs­ge­schich­te in ra­san­tem Tem­po. Grund für die­se po­si­ti­ve Be­völ­ke­rungs­bi­lanz ist zum ei­nen die Nähe zur Groß­stadt Leip­zig und zum an­de­ren die star­ke Ent­wick­lung zur Er­ho­lungs- und Tou­ris­mus­re­gi­on. Auch die Ein­kom­men um Leip­zig her­um sind in den letz­ten Jah­ren stär­ker ge­wach­sen als in Leip­zig selbst. Das durch­schnitt­li­che mo­nat­li­che Net­to-Haus­halts­ein­kom­men des Land­krei­ses liegt deut­lich ober­halb des Durch­schnitts im Frei­staat Sach­sen.

zur Web­site Zwenkau­er See…