Alpin Invest

Wir freuen uns über den Hieronymus-Lotter-Preis für Denkmalpflege 2018
Leipzig 28. November 2018

Wir freuen uns über den Hieronymus-Lotter-Preis für Denkmalpflege 2018



Im Jahr 1912 ent­stand das Wohn­ge­bäu­de in der Lütz­ner Stra­ße 118 in 04177 Leip­zig in­ner­halb we­ni­ger Mo­na­te un­ter der Bau­lei­tung des Leip­zi­ger Bau­meis­ters Ernst Schlie­der. Das Merk­mal des Hau­ses war die Fas­sa­den­ge­stal­tung mit Edel­putz und Kunst­stein­de­ko­ra­ti­on und die an­ge­bun­de­nen Bal­ko­ne. Im Jahr 2015 war das Haus aber in ei­nem völ­lig ver­wahr­los­ten Zu­stand mit ka­put­tem Dach­stuhl, flä­chig zer­stör­tem Putz und teils ab­ge­bro­che­nen Bal­ko­nen und galt da­her als akut ge­fähr­det und als Ge­fah­ren­quel­le für den öf­fent­li­chen Raum.

Uns war es wich­tig, die­ses be­deut­sa­me Bau­werk in das Er­schei­nungs­bild der Ent­ste­hungs­zeit zu­rück­zu­ver­set­zen. Mit­hil­fe un­se­res Ar­chi­tek­ten Falk Pi­dun und durch die Stadt­be­zirks­kon­ser­va­to­rin Ul­ri­ke Bau­me­cker konn­ten wir er­folg­reich un­ser Ziel er­rei­chen.

Die bau­zeit­li­che und auf­wen­di­ge Farb­fas­sung im Trep­pen­haus konn­te mit­hil­fe von ver­schie­de­nen Flä­chen­or­na­men­ten und Frei­hand­ma­le­rei­en er­mit­telt wer­den. Dank des Re­stau­ra­tors Jens Wirth ver­mit­teln die his­to­ri­schen far­bi­gen Flie­sen an den Wän­den in Kom­bi­na­ti­on mit den Ober­flä­chen der höl­zer­nen Tü­ren und Trep­pen­an­la­gen ei­nen Ein­druckt des ho­hen ma­te­ri­al- und ober­flä­chen­äs­the­ti­schen An­spruchs der Bau­zeit.

Für die­se denk­mal­ge­rech­te Sa­nie­rung ha­ben wir von der Kul­tur­stif­tung Leip­zig ei­nen Preis er­hal­ten. Die­se An­er­ken­nung zu er­hal­ten ist für uns eine gro­ße Freu­de und eine noch grö­ße­re Ehre. Wir be­dan­ken uns bei der kom­plet­ten Jury, dass wir ei­ner der acht Preis­trä­ger sind.